Sondermaschinen und Anlagen
Automatisierte Verarbeitung von technischen Textilien

Aktuelles

01.10.2013

CISMA Shanghai – KSL zeigt Zukunft des Nähens

KSL Messestand auf der CISMA
Besuchermagnet KL 500

Lorsch, Oktober 2013

„Wird die Robotertechnologie klassische Nähverfahren ablösen? Ist dies die Zukunft des Nähens?“ Fragen wie diese stellten Besucher des KSL-Messestands auf der CISMA in Shanghai. Die präzisen Bewegungen und dreidimensionalen Nahtverläufe der Roboternähanlage KL 500 zogen hunderte Besucher in ihren Bann. Robert Keilmann, Geschäftsführer des süddeutschen Unternehmens: „Natürlich erschließen unsere Roboteranlagen neue Möglichkeiten, vor allem im dreidimensionalen Bereich. Aber sie lösen keine Technologien ab, sondern erweitern unsere Produktpalette. Sie reicht von CNC-gesteuerten Nähsystemen über Vielnadel-Nähanlagen, Klebe- und Schweißaggregate bis hin zu vollautomatischen Fertigungsstrassen. Zudem sprechen wir hier nicht von der Zukunft, die hier gezeigten Verfahren werden längst in der Serienfertigung eingesetzt“. Der Roboter, Magnet auf dem Messestand, fertigt beispielsweise optisch anspruchsvolle Armaturenbretter, Seitenverkleidungen oder Armlehnen für führende Automobilhersteller.

Trotz des riesigen Messestandes auf der CISMA wurde es eng. Die Besucher aus der Bekleidungsindustrie und aus dem Bereich Technische Textilien konnten sich hier in Live-Demonstrationen ein Bild von der Flexibilität und Geschwindigkeit der Maschinen machen. Live gezeigt wurde die Airbagfertigung auf einer KL 110 CNC-Nähanlage mit 360°
drehbarem Nähkopf. Die universelle Maschine näht nicht nur Airbags, sondern beispielsweise Cabrioverdecke oder Polstermöbel.

Großes Interesse fand auch die modular aufgebaute Vielnadel-Nähanlage KL 960, auf der beispielsweise Filter oder Autositze hergestellt werden.  

KSL ist Hersteller innovativer Nähsysteme und Automatisierungstechniken zur Verarbeitung technischer Textilien. Anwendungsbereiche sind Airbag, Automotive, Faserverbundwerkstoffe, textile Filtertechnik, Heimtextilien, Matratzen, Fashion oder Sicherheitstechnik. Seit 2013 ist KSL ein Unternehmen der ShangGong Gruppe, zu der weitere Global Player der Nähtechnologie wie Dürkopp Adler und Pfaff gehören.