Sondermaschinen und Anlagen
Automatisierte Verarbeitung von technischen Textilien

CNC-Nähanlage KL 121

Haupteinsatzgebiet der KL 121 ist das Schließen von Beifahrer- und Seitenairbags in asymetrischer Form

Frei programmierbare CNC-Nähanlage zum Schließen der Außennaht an Beifahrer-, Seiten- und Knieairbags sowie weiterer Airbag-Applikationen mit drehbarem Nähkopf für Nahtverläufe mit Innenradien.
Reproduzierbarkeit der Nähte für höchsten Qualitätsanspruch.

    Verwendung
    • In allen Bereichen der textilen Fertigung
    • Schließen von Beifahrer- und Seitenairbags in asymmetrischer Form
    Funktion
    • Nähfelddurchmesser: 380 mm bis 1000 mm
    • Stichtyp: 1- oder 2-Nadel-Doppelkettenstich wahlweise 1- oder 2-Nadel-Doppelsteppstich
    • 360° drehbarer Nähkopf mit Nadeltransport
    • Kontinuierlicher Mehrfach-Fußtransport
    • Exaktes Nahtbild / Fadenanzug in allen Nährichtungen
    • Drehbarer, verfahrbarer und aushebbarer Nähkopf
    • Automatisches Nähgutübergabe- sowie Entnahmesystem
    • Einfacher Austausch der Transfer- sowie Materialhalteeinrichtung
    • Überlappende Arbeitsweise während des Nähprozesses
    Zusatzausstattung
    • Frei programmierbare Presserfusshöhe, pneumatisch / elektromotorisch sowie zweite Fadenspannung – während des Nähprozesses verstellbar
    • Integration einer automatischen oberen und/oder unteren Bandzuführung zur Nahtverstärkung mit Bandschneide- und Bandvorschubeinrichtung
    • Integration sicherheitsrelevanter Qualitätskontrollsysteme z.B. Materiallagen- sowie Einlegekontrolle u.a.
    • Unterschiedliche Fadentrenn-Einrichtungen je nach Kundenerfordernissen
    Weitere Informationen