Sondermaschinen und Anlagen
Automatisierte Verarbeitung von technischen Textilien

Basic 3D-Roboter-Nähanlage KL 500

Ziernahtapplikationen für Automotive Interieurs

Robotergestützter Nähprozess zur Herstellung applikationsspezifischer Ziernähte im Automotive Interieurs Bereich.

  • Instrumententafel
  • Türseitenverkleidungen
  • Armauflagen

Vollautomatische Nahtbahnkorrektur mittels Vision System, zur Korrektur materialspezifischer Positionsabweichungen.

Maximale Reproduzierbarkeit der Nähte für höchste Qualitätsansprüche.

    Verwendung

    Zur Herstellung von Ziernahtapplikationen für den Automotive Interieurs-Bereich

    • Instrumententafeln
    • Türseitenverkleidungen
    • Armauflagen
    Funktion
    • Industrieroboter mit zusätzlicher vollsynchroner Nähachse
    • RS 562 Ein- oder Zweinadel-Doppel-Kettenstich-Säulennähaggregat Stichtyp: 401
    • Individuelle Nähkopfausführung (Freiraum und Säulenhöhe) zur Bearbeitung unterschiedlichster Instrumententafelgeometrien
    • Rundschalttisch für überlappte Arbeitsweise und hocheffiziente Zellenausnutzung
    • Werkzeugwechsler für vollautomatischen Wechsel zwischen unterschiedlichen Nähaggregaten
    • 3D-Werkstückhalter für die materialspezifische reproduzierbare Positionierung ambitionierter Automotive Interieurs Komponenten
    Zusatzausstattung
    • Nahtbeginn und -ende im Bauteil mit Positionierung der Fadenenden auf der Materialunterseite für eine einfache automatisierte Nahtsicherung ohne manuellen Eingriff
    • Vision System zur Erfassung individueller Nahtbahnverläufe bzw. charakteristischer Bahnmarker
    • Kunden- bzw. applikationsspezifische Ausführung des Zellenlayouts zur Erzielung höchster Workflow-Effektivität
    • Verknüpfung mit vor- und nachgeschalteten Fertigungsprozessen
    • Integration sicherheitsrelevanter Qualitätskontrollsysteme z.B. Materialerkennung, Farberkennung, Barcodeerfassung, Fehlsticherkennung und Einlegekontrolle u.v.m.
    • Anbindung an kundenseitiges PPS-System
    • Applikationsspezifische Fadentrenn-Einrichtungen je nach Kundenanforderung
    • Integration von Zusatzfunktionen in den Werkstückhalter Automatische Nähguthalter-Erkennung im Einlegebereich sowie Auslösung von Zusatzfunktionen
    • Automatische Nähguthalter-Transportsysteme
    • Automatische Teile-Entnahmesysteme