Sondermaschinen und Anlagen
Automatisierte Verarbeitung von technischen Textilien

Druckkalotte für den Airbus A380

Die Druckkalotte eines Flugzeugs ist ein sensibles Bauteil. Sie schließt den Passagierbereich, in dem ein erheblich höherer Luftdruck herrscht als im Außenbereich, gegen das Heck luftdicht ab. Im Fall des Airbus A 380 wird sie aus Kohlefaser gefertigt. Die CFK-Multiaxialgelege-Teppiche werden zur Kalotte drapiert, vernäht und mit Harz getränkt.

Unsere Portalnähanlage arbeitet mit drei Nähköpfen: Beim Taften legt der Roboter den Faden im 90°-Winkel in den Kohlefaserverbundwerkstoff ein. Beim Steppstich verbindet er verschiedene Materiallagen miteinander. Wird mit Blindstich genäht, lässt man, um die Gestalt des Bauteils zu erhalten, das Material bei diesem Einfadenkettenstich nicht nur beim Nähen in der unten geschlossenen Form, sondern auch während Harz unter Vakuum in den Kohlefaserverbundwerkstoff gepresst wird und wenn der CFK danach aushärtet.

Da für die Nadel immer ein Winkel von 90° zur Oberfläche vorgeschrieben ist, verlangt die Applikation nach der Bewegungsfreiheit eines sechsachsigen Knickarmroboters, geliefert von KUKA.